Die besten kostenlosen Tools für Deinen Podcast-Start

Aktualisiert: Apr 11

Für Deinen Start ist das Wichtigste ...



...erst einmal auf kostenlose Tools zurückzugreifen, bevor Du zu viel Geld in Deine Idee investierst. Du wirst experimentieren müssen, um zu schauen, ob ein Podcast überhaupt das Richtige für Dich ist oder nicht. Die größte Herausforderung auf der Suche nach kostenlosen Tools ist, dass sie Dir nicht mit dauerhaften Werbe-Ads auf die Nerven gehen, gleichzeitig aber auch qualitativ gut sind. Sowohl im AppStore/GooglePlay als auch online, existieren mittlerweile eine ganze Menge an Applikationen. Und wer kennt das nicht:  Du lädst eine Applikation herunter, weil die als kostenlos gepriesen wurde. Doch im Anschluss stellst Du fest, dass Du Dich für die Nutzung entweder einloggen oder sie bezahlen musst. Es ist einfach nervig! 

Wir haben sogar Listen geführt, in der die auszuprobierenden Applikationen aufgelistet wurden. Selbstverständlich haben wir viel Zeit und Nerven dafür verschwendet. Aber heute sind wir mit unseren Tools zufrieden und werden diese weiterhin nutzen. Lass uns nicht mehr um den heissen Brei reden - wir verraten Dir im Folgenden unsere Favoriten!



Spark Posts – Dein „Pimper“ für Social Media Posts


“Verwandeln Sie Ihre Ideen in atemberaubende visuelle Geschichten“ – so die Beschreibung von Adobe selbst und wir können dem nur zustimmen. 


Adobe Spark ist Teil von Creative Cloud – genau wie Photoshop, Illustrator nur viel EINFACHER. Du brauchst kein Profi zu sein, um professionelle Grafiken aus Deinen Texten und Fotos erstellen zu können.


Du hast Zugriff auf eine Menge an Vorlagen, in denen Du Fotos und Texte hinzufügen und anpassen kannst. Das Geniale daran ist, dass Du die Größe des Inhalts für die Veröffentlichung für jedes beliebige Soziale Netzwerk anpassen kannst.



Canva - Deine zweite Pimp-up Alternative 


Eine weitere Alternative zu Adobe Spark Posts ist Canva. Es ist eine vereinfachte Website für Grafikdesign-Tools.


Per Drag and Drop kannst Du Fotos, Grafiken und Schriftarten bearbeiten. Auch hier nochmal: Du musst kein Profi sein! Alles selbsterklärend und interaktiv.



inShot – Style up your videos


Und weiter geht’s mit diesem Allrounder – ein Video- und Fotobearbeitungstool.

Mit inShot kannst Du super kurze Videos für Deinen Instagram Account erstellen. Entweder einen Ausschnitt aus einem Video - oder Du fügst einfach Deine Audiodatei hinzu und das Bild, welches Du als Hintergrund haben möchtest. Das Foto kannst Du beispielsweise mit Spark Posts oder Canva erstellen. 


Du kannst Texte, Emojis, Logo und verschiedene Sticker hinzufügen. In der kostenlosen Version sind so gut wie alle Stickers wie Facebook, Instagram, YouTube, Twitter und viele weitere vorhanden. Für ein wenig Geld kannst Du aber auch weitere Sticker kaufen.



Auphonic – Für den guten Sound


Hintergrundrauschen zu hören, obwohl Du mit Deiner Editing-Software schon alles versucht hast? Stimme ungleichmäßig laut oder leise? Oder einfach keine so gute Qualität wie Du es Dir vorgestellt hast? Auphonic hilft Dir hier definitiv weiter.


Neben den Funktionen Metadaten zu hinterlegen

(wie z.B Artists, Titel der Folge und Episodenzahl, ist Auphonic eine Software die Deinem Audiofile vor Veröffentlichung einen letzten Schliff verpasst. Es unterdrückt das Hintergrundrauschen effektiv, passt Ungleichmäßigkeiten an, und bietet Dir somit die Möglichkeit, die Qualität Deines Podcasts nochmal erheblich anzuheben. Für die kostenlose Version stehen Dir zwei Stunden Audio-Encoding pro Monat zur Verfügung.



Followers+ – Für Deine Instagram-Analysen 


Wir haben Dir in unserer Social Media Strategie erzählt, die Finger von Instagram Bots oder gekauften Followers zu lassen. Das sollst Du auch weiterhin, wir kaufen mit "Followers Plus" keine Follower, sondern nutzen vielmehr diese App, um die Aktivitäten unserer Follower zu verfolgen. Mit der App wird man direkt informiert, sobald man einen neuen Follower gewinnt oder einen Follower verliert, außerdem sieht man, wenn man jemandem folgt der einem selbst nicht folgt. Du erhältst zusätzlich auch zahlreiche Statistiken zu Deinen eigenen Aktivitäten auf dem Sozialen Netzwerk. Diese App übermittelt Dir eine Vielzahl wöchentlicher Statistiken über Deine Bilder, Gesamtanzahl aller gewonnen und verlorenen Follower aus denen hervorgeht, ob Du Dich verbessert oder verschlechterst. Wenn Du also auf dem Laufenden bleiben und Dein Instagram Account immer im Blick behalten möchtest, installiere diese App. Und vergiss nicht: Statistiken (Daten) sind sehr wichtig, sie sagen bzw. helfen Dir, was richtig läuft und was falsch.


Edit von uns: Als wir diesen Artikel geschrieben haben, hat diese App noch funktioniert. Mittlerweile haben auch wir Probleme, eine gute App dieser Art zu finden. Wir lassen es Euch wissen, sobald wir eine gute Alternative gefunden haben. Bis dahin freuen wir uns, wenn Ihr uns Eure Tipps zukommen lässt, wenn Ihr denn eine tolle Analyse-App gefunden habt, die bei Euch funktioniert.


Headliner – Dein Teaser-Creator mit WOW-Effekt


Um einen stylischen Teaser zu Deiner Podcast-Folge zu kreieren und diese anschließend auch auf Social Media zu stellen, musst Du diesen zunächst einmal auch optisch ansprechend vorbereiten. Das geht am einfachsten mit Headliner. Wenn Du eine passende Audiosection ausgewählt hast kannst Du mithilfe von Headliner, Transkripte dazu erstellen lassen, Audiowaves hinzufügen und das Video sowie das Bild dazu frei gestalten. Das ist die beste Art, um Deinen Podcast zu promoten. So kannst Du auch ganze Episoden mit nur einigen Clicks verschönern und diese auch dann auf YouTube veröffentlichen.



Calendly - Dein Freund und Helfer für Termine


Spar Dir endlich das ewige hin -und herverschicken von E-Mails und verwende Calendly zum Planen von Calls bzw. Interviewterminen. Das Einzige was Du machen musst ist einmalig Deine Verfügbarkeit in Deinem Kalender mit einem netten Text zu hinterlegen. Deinen persönlichen Calendly-Link schickst Du dann an Deine/n Interviewpartner/in, die/der dann anschließend einen passenden Termin auswählen kann. Wenn Du das zusätzlich mit Deinem Zoom-Account verbindest, wird sogar automatisch eine Zoom-Konferenz für Euch erstellt.



Natürlich gibt es noch eine ganze Reihe mehr Social Media Tools, die Dir den Alltag erleichtern können. Dies ist nur eine kleine Auswahl an Möglichkeiten, die wir für besonders hilfreich halten, weil sie uns in der Vergangenheit sehr geholfen haben.


Letztendlich muss jeder für sich die richtigen Tools finden. Fakt ist: ohne Tools ist es schwierig, den Überblick zu behalten. Also probier es aus! Wir würden uns über Dein Feedback freuen. 


Schreibt uns gerne welche Tools ihr noch kennt oder mit welchen ihr besonders gute Erfahrungen sammeln konntet!



38 Ansichten

Unsere Kooperationspartner:

Net4tec
  • Braintalk auf Instagram
  • Braintalk auf Facebook
  • Braintalk auf LinkedIn
  • Braintalk auf Spotify
  • Braintalk auf ApplePodcast
  • Braintalk auf Deezer
  • Braintalk auf YouTube

© 2020 by Braintalk Podcast-Community. Created with ❤️ from Shari & Moni.